Web

 

Bertelsmann plant Fernsehen über die Telefonleitung

13.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bertelsmann Broadband Group, eine Tochter des Gütersloher Medienkonzerns, will in Zusammenarbeit mit dem britischen Unternehmen Video Networks bald Fernsehangebote über die Telefonleitung verbreiten. Dazu planen die Partner für das kommende Jahr mehrere Pilotprojekte, davon eines in Hamburg zusammen mit dem regionalen Carrier Hansenet. Technisch basiert die Lösung auf ADSL (Advanced Digital Subscriber Line), hierzulande bisher nur für den schnellen Internet-Zugang genutzt. "Damit bleibt die Revolution im Ansatz stecken", meint Werner Lauff, Geschäftsführer von Bertelsmann Broadband. Die wirkliche Chance von ADSL liege in der Übertragung von Video-on-demand über das Telefonnetz.