Web

Bericht: Telekom und Premiere sind Partner

19.05.2006
DSL-Kunden des Carriers sollen künftig mit einer speziellen Set-Top-Box die Ligaspiele sehen können.

Die Deutsche Telekom und der Bezahlsender Premiere haben sich einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge auf eine strategische Partnerschaft zur Übertragung der Fußball-Bundesliga geeinigt. Die Vereinbarung zwischen Telekom-Festnetz-Vorstand Walter Raizner und Premiere-Chef Georg Kofler sehe vor, pünktlich zum Start der neuen Saison am 11. August Kunden mit einem schnellen Breitbandanschluss der Telekom die Spiele der Fußball-Bundesliga auf den Fernsehschirm zu bringen, schreibt das Magazin unter Berufung auf die Telekom-Konzernführung.

Dafür benötigten sie allerdings eine spezielle Set-Top-Box, die sowohl Premieres Pay-TV als auch das Web-Fernsehprogramm der Telekom auf den Bildschirm bringt. (dpa/ajf)