Web

-

Bericht: Siemens verdoppelt Finanzschulden

22.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Finanzlage der Siemens AG hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 1997/98 (Ende: 30. September) zugespitzt. Nach Berichten der Zeitschrift "Capital" wird der erwartete Gewinn von 2,6 Milliarden Mark zum großen Teil aus dem nicht-operativen Geschäft kommen. Allerdings hätten sich die Finanzschulden des Konzerns gegenüber dem Vorjahr auf 18 Milliarden Mark verdoppelt. Der operative Geldsaldo (Differenz aus operativem Mittelzufluß und Abfluß aus Investitionen) habe bei minus sieben Milliarden Mark gelegen. Ein Sprecher der Siemens AG bezeichnete die Zahlen als pure Spekulation. Die vorläufigen Ergebnisse wird Siemens am vierten November veröffentlichen.