Web

 

Bericht: Siemens ICN streicht weitere 5000 Stellen

22.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zusätzlich zu den bereits angekündigten 10.000 Stellenstreichungen im Bereich Festnetztechnik der ICN-Sparte (Information and Communication Networks) des Siemens-Konzerns sollen noch rund 5000 weitere Jobs wegfallen. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Insider. Die neuen Pläne sollen demnach zu 75 Prozent Mitarbeiter im Ausland treffen. Die Sparte leidet unter einer Flaute im Markt für Vermittlungsstellen und hatte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen EBITDA-Verlust (vor Zinsen, Steuern und Wertabschreibungen) von 124 Millionen Euro erwirtschaftet. (tc)