Windows 10

Bei gesperrtem Bildschirm Anmelde-Screen statt Sperrbildschirm anzeigen

12.12.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wenn man den Bildschirm sperrt, zeigt Windows nicht den Anmeldebildschirm mit dem Eingabefeld für das Passwort an, sondern den Sperrbildschirm mit Uhr und Hintergrundbild. Erst durch einen Mausklick oder das Drücken einer beliebigen Taste erscheint die Login-Maske.

Registrierungs-Editor starten

Das Verhalten lässt sich relativ einfach über einen Registry-Eintrag anpassen. Dazu starten Sie als Erstes den Registrierungs-Editor, indem Sie im Ausführen-Dialog regedit.exe eingeben und Enter drücken. Nachdem Sie die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung abgenickt haben, navigieren Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Personalization.

Sofern dieser Eintrag noch nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Key Windows klicken und dann Neu / Schlüssel wählen. Vergeben Sie für ihn die Bezeichnung Personalization.

Angelegten Schlüssel selektieren

Nun selektieren Sie den gerade angelegten Schlüssel und rufen im rechten Bereich des Fensters das Kontextmenü auf. Daraus wählen Sie Neu / DWORD-Wert (32-Bit). Als Namen für dieses DWORD tragen Sie NoLockScreen ein. Anschließend müssen Sie lediglich noch den Standardwert 0 in 1 ändern. Das lässt sich im Bearbeiten-Dialog erledigen, der nach einem Doppelklick auf den Eintrag erscheint.

Wenn Sie das nächste Mal den Bildschirm sperren, ist direkt das Feld für die Eingabe Ihres Kennworts oder Ihrer PIN zu sehen. (ad)