Web

 

Bechtle wächst im schrumpfenden Markt

15.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das schwäbischen IT-Systemhaus Bechtle AG konnte seinen Vorsteuergewinn (EBT) im Anfangsquartal 2003 bei nur leicht gestiegenen Einnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln: Während der Umsatz um 3,6 Prozent auf 172,9 Millionen Euro wuchs, stieg der EBT-Profit im Jahresvergleich um 127 Prozent von 1,7 Millionen auf 3,8 Millionen Euro. Die Strategie, Umsätze nicht um jeden Preis zu erzielen, habe sich erneut ausgezahlt, kommentierte das Gailsdorfer Unternehmen den Erfolg.

Beim Ausblick auf das laufende zweite Quartal übte sich das zweitgrößte deutsche Systemhaus in Zurückhaltung: Eine Markterholung kann das Bechtle-Management noch nicht erkennen, hinzu komme eine große Zahl von Feier - und Brückentagen, die die Entscheidungsprozesse der Kunden verzögerten. Die Schwaben sehen sich daher bis auf weiteres nicht in der Lage, konkrete Prognosen zu Umsatz und Ertrag ab zugeben. (mb)