Web

 

Bechtle ordnet Schweizer Navision-Geschäft neu

02.06.2006
Das deutsche Navision-Geschäft ist von dem Schritt nicht betroffen.

Die Schweizer IT-Beratung Skybow und das Systemhaus Bechtle werden künftig im Bereich "Microsoft Business Solutions" zusammenarbeiten. So konzentriert sich Skybow auf die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von geschäftskritischen Lösungen; Bechtle ist verantwortlich für die Systemintegration. Im Rahmen der Vereinbarung übernimmt Skybow Partner die bestehenden Kundenverpflichtungen und integriert die Berater des Bechtle-IT-Systemhauses in Dübendorf in das eigene Consulting-Team.

Nach Angaben einer Sprecherin von Bechtle handelt es sich "um ein kleines Team von drei oder vier Mitarbeitern", das zu Skybow wechselt. Hintergrund sei die Frage, inwieweit ein Geschäft selbst auf- und ausgebaut werden soll oder ob es sinnvoller sei, sich mit einem etablierten Unternehmen wie Skybow als Partner zusammenzuschließen.

Laut Angaben der Sprecherin ist das deutsche Navision-Business von dem Schritt nicht betroffen. Da das Geschäft bestens laufe, gebe es keinen Grund, strategische Änderungen vorzunehmen. Bechtle hat in diesem Jahr mit Kassel und Wangen/Allgäu zwei Systemhäuser in Deutschland geschlossen, um die Profitabilität des Konzerns zu steigern. Vor allem die Systemhaussparte leidet unter einer schwachen Marge, die sich im ersten Quartal auf gerade einmal ein Prozent belaufen hat. (ajf)