Web

 

Bea-Mitgründer startet neue Firma

03.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - William "Bill" Coleman, Mitgründer und früherer CEO (Chief Executive Officer) von Bea Systems, gründet eine neue Softwarefirma. Er gibt dazu laut "Wall Street Journal" sein Angestelltenverhältnis bei Bea auf, steht dem Unternehmen aber weiterhin als Director sowie bezahlter Berater zur Verfügung. Coleman war einer von drei früheren Sun-Managern, die Bea 1995 aus der Taufe hoben. Bis Oktober 2001 stand er an der Spitze des Infrastruktur-Softwareanbieters, Chairman (Verwaltungsratsvorsitzender) blieb er sogar bis August vergangenen Jahres. Seither lautete sein Job Title "Chief Customer Advocate".

Über Colemans neue Firma sind noch keine Details bekannt. Alfred Chuang, gleichfalls Bea-Mitgründer und aktueller CEO, schrieb in einer E-Mail an die Belegschaft lediglich, sie werde Beas Geschäft ergänzen. "Seine neue Firma ist das Ergebnis mehrmonatiger Planung, und Bill ist genau der Richtige Visionär, um eine neue Technologie in eine Marktrealität zu verwandeln", so Chuang. (tc)