Web

 

Bea möchte Web-Browser offline-tauglich machen

27.05.2004

Der Web-Browser hat sich in vielen Unternehmen als universelles Frontend für zahlreiche Anwendungen durchgesetzt. Als eines seiner gravierenden Defizite gilt jedoch, dass Web-Anwendungen offline nicht genutzt werden können.

Bea möchte diesen Zustand mit einer Software namens "Alchemy" beenden. Sie soll Standard-Browser um Cache- und Replikationsfunktionen ergänzen. Diese werden weit über die eingebauten Offline-Funktionen des Browsers hinausgehen. Anwender können dann Daten etwa auf ein Notebook herunterladen und das Gerät anschließend vom Netzwerk trennen. Alle anschließend eingegebenen Informationen sollen bei der Rückkehr ans Netz mit dem Server abgeglichen werden, so die Ankündigung von BEA-Chefarchitekt Adam Bosworth.

Bea gab die Pläne für Alchemy auf der aktuell stattfindenden Konferenz eWorld bekannt. Einen Fertigstellungstermin konnte das Unternehmen noch nicht nennen. Es legte sich aber darauf fest, die Software als Open Source freizugeben. (ws)