Pionierarbeit in den USA

Barilla setzt weltweit auf One World von J.D.Edwards

11.09.1998

Der Hersteller von Nudeln, Gebäck und Konfekt hofft, mit dem Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)Systems One World konsistente Finanzdaten seiner weltweit gestreuten Niederlassungen zu erhalten. Unter der Ägide des Stammhauses in Parma tastet sich Barilla mit Unterstützung des Beratungshauses Ernst & Young in einem Pilot-Projekt in der amerikanischen Zentralniederlassung in Ames, Iowa, an die neue Software heran. Diese ar- beitet ab September in der Produktion sowie in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Personalwirtschaft und Materialbeschaffung.

Bis Juli 1999 soll auch die Zulieferketten-Lösung von J.D.Edwards integriert werden. Diese regelt die Automatisierung des Auftrags- und Kosten-Managements sowie der Lagerung, des Transports und des Kundendiensts. Bei Barilla läuft das komplette Sytem auf einem Alpha Server von Digital Equipmentunter dem mehrbenutzerfähigen WTS, an den Thin-Client-Arbeitsplätze angeschlossen sind.