Web

 

Barebones bringt BBEdit 6.5

19.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Softwareschmiede Bare Bones Software aus Bedford, Massachusetts, hat die neue Version 6.5 ihres vor allem von Web- und sonstigen Entwicklern hoch geschätzten Editors "BBEdit" für Mac OS und Mac OS X veröffentlicht. Diese unterstützt erstmals Cascading Style Sheets (CSS) mit Syntaxeinfärbung, Funktionsnavigation und kontextsensitiver Tag-Erstellung. Die interne Grep-Suchfunktion verwendet nun Perl-kompatiblen reguläre Ausdrücken, die in Mac OS X enthaltenen Skriptsysteme (Perl, Python, Shellskripts etc.) lassen sich direkt aus dem Programm heraus aufrufen. In Sachen Unix werden zudem lange und Unicode-Dateinamen unterstützt. Gegenüber der Vorversion verbessert wurden die Einbindung von WML 1.2/1.3, PHP4, Objective-C sowie die Integration mit dem Metrowerks-IDE "Codewarrior Pro 7"

Die Vollversion von BBEdit kostet für Neukunden 119 Dollar. Besitzer einer Vorversion erhalten für 39 Dollar ein Update, Nutzer von Konkurrenzprodukten können für 79 Dollar ein so genanntes Crossgrade erwerben. Kostenlos erhält Version 6.5, wer seit dem 1. August das Release 6.1 erworben hatte.