Web

 

Bank of Scotland übergibt ihre IT an IBM

30.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat einen Outsourcing-Deal mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Dollar unter Dach und Fach gebracht: In den kommenden zehn Jahren übernimmt Big Blue die IT-Infrastruktur der Bank of Scotland. Das Geldinstitut erhofft sich von der Auslagerung vor allem eine dynamischere Weiterentwicklung ihrer DV. Ganz nebenbei will die Bank of Scotland durch das Outsourcing auch noch jährlich bis zu 230 Millionen Dollar IT-Kosten einsparen.