Web

 

Balda hebt nach Gewinnsprung Prognose für Gesamtjahr an

26.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Handy-Zulieferer Balda hat nach einem Ergebnissprung im ersten Halbjahr seine Prognose für 2005 angehoben. Wie die Gesellschaft am Dienstag in Bad Oeynhausen mitteilte, wird für das laufende Jahr nun ein Vorsteuergewinn zwischen 45 und 47 Millionen Euro erwartet. Zuvor war Balda von einer Spanne von 42 bis 44 Millionen Euro ausgegangen.

In den ersten sechs Monaten diesen Jahres verbuchte das Unternehmen eine Umsatzverbesserung auf 178,4 (Vorjahr: 158,1) Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern stieg auf 22,1 (14,9) Millionen Euro und der Überschuss auf 14,5 (9,6) Millionen Euro.

Zur Ergebnissteigerung trug vor allem das Geschäft in Asien bei. Dort kletterte der Umsatz um ein Viertel auf 45,0 Millionen Euro. Im Schlussquartal 2005 will Balda einen zweiten Produktionsstandort in China in Betrieb nehmen. (dpa/tc)