Web

 

Back Orifice 2000 soll Microsoft das Fürchten lehren

01.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Untergrundgruppe für Computersicherheit Cult of the Dead Cow wird am 9. Juli Version zwei ihrer berühmt berüchtigten Software "Back Orifice" vorstellen. Mit diesem Programm können Hacker in Windows-basierte PCs einbrechen, diese manipulieren und ohne entdeckt zu werden User ausspionieren. Dead-Cow-Sprecher Oxblood Ruffian, ehemaliger Berater der UNO, erklärte: "Das ist der Beweis, daß Microsofts Betriebssysteme vollkommen unsicher und eine schlechte Wahl sind für Verbraucher und Unternehmen, die auf Privatsphäre Wert legen." Die neue Version wird als Freeware verteilt. Sie zählt zur Gattung der Trojanischen Pferde, da User zur unbeabsichtigten Installation bewegt werden müssen. The Cult of Dead Cow verkündete den Start von Back Orifice 2000 auf der jährlichen Konferenz "Def Con", wo sich Hacker, Cracks und selbst ernannte Sicherheitsexperten mit

Medien, Vertretern der Verbrechensbekämpfung, Sicherheitsspezialisten und sogenannten "Script Kiddies" treffen.