Web

 

Baan ernennt neue Manager

24.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Softwarehersteller Baan setzt sein Personalroulette fort und hat Mike Shinya zum Executive Vice President of Worldwide Sales und Paul Daly zum President für Nord- und Südamerika berufen. Shinya war zuvor als President der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) und Daly als Vice President für den Nordamerika-Vertrieb zuständig.

Erst vor einer Woche hatte James Mooney seinen Posten als Finanzchef bei der niederländischen Softwareschmiede an Robert Ruijter abgegeben (CW Infonet berichtete) und vor knapp drei Wochen war Mary Coleman überraschend als Chefin zurückgetreten (CW Infonet berichtete). Ihr war es nicht gelungen, den gebeutelten Hersteller von ERP-Lösungen (Enterprise-Resource-Planning) aus den roten Zahlen zu bringen. Inzwischen ist der Wert der Baan-Aktie von 14 Dollar vor einem Monat auf sechs bis acht Dollar abgerutscht. Das Unternehmen rechnet für sein viertes Quartal mit einem Verlust von 250 Millionen Dollar. Demnächst sollen 14 Niederlassungen geschlossen und rund vier Prozent des Personals entlassen werden.