Web

 

Aventeon eröffnet Niederlassung in Bangalore

08.07.2004

Die auf branchenspezifische Mobile-Business-Lösungen spezialisierte Münchner Aventeon GmbH hat einer Mitteilung zufolge eine Niederlassung im indischen Bangalore eröffnet. Dort arbeiten derzeit 20 Mitarbeiter an der Weiterentwicklung der Basisarchitektur für die hauseigene Software. Bis Ende des Jahres sollen weitere 20 SAP- und Microsoft-Spezialisten dazukommen. Die operative Geschäftsführung von Aventeon Software India hat Chief Systems Architect Krishanu Seal übernommen. Aus dessen Sicht finden sich die besten Entwickler der Welt derzeit genau in "Bangalore, dem indischen Silicon Valley".

"Bangalore verfügt über eine unternehmerfreundliche Infrastruktur und hochqualifizierte Entwickler", ergänzt Aventeon-Chef Karel Dörner. "Uns geht es nicht darum, Kapazitäten auszulagern, sonder vielmehr um den Ausbau der vorhandenen Software-Expertise durch die frischen Kräfte und den ständigen Know-how-Transfer zwischen unseren Niederlassungen. Das intellektuelle Stammkapital verbleibt in München und Seattle."

Aventeon wurde Ende 2000 gegründet und von Intel Capital, 3i und TVM finanziert. Die Firma kooperiert mit unter anderem Intel, Symbol Technologies, Capgemini und Vodafone und führt unter anderem Vodafone Content Services, T-Mobile und Universal Music auf seiner Kundenliste. (tc)