Web

 

Avaya entlässt 3000 Mitarbeiter

13.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Lucent-Ableger Avaya Inc. hat die Entlassung von wenigstens 3000 Mitarbeitern oder elf Prozent seiner weltweiten Belegschaft angekündigt. Als Begründung nannte der TK-Ausrüster die sinkenden Investitionsbereitschaft seiner Kundschaft. Dementsprechend korrigierte Avaya auch seine bisherige Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr. Statt der bisher erwarteten zwei bis fünf Prozent Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr sollen die Einnahmen im dritten Quartal bis zu sechs und im vierten Quartal (Ende: 30 September) sogar bis zu acht Prozent unter Vorjahresniveau liegen. Die Finanzwelt erwartete bislang laut First Call/Thomson für die beiden letzten Quartale des Jahres Nettogewinne von 32 und 45 Cent pro Aktie.