Automatic Data erweitert Kundenbasis um 40 Prozent

07.10.1979

NEW YORK (vwd) - Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die Automatic Data Processing Inc. ihren Kundenstamm um 40 Prozent auf rund 75000 steigern und erwartet deshalb Einnahmen von 371 Millionen Dollar für diesen Zeitraum. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies nach Mitteilung von Frank R. Lautenberg, Chairman des EDV-Service-Unternehmens, einen Zuwachs um rund 24 Prozent.

Den Reingewinn der Gesellschaft schätzt Lautenberg auf rund 33 Millionen Dollar nach 27,4 Millionen Dollar im Vorjahr oder 2,21 (1,84) Dollar je Aktie. Im laufenden Geschäftsjahr 1979/80 könne mit einem Zuwachs von rund 15 Prozent gerechnet werden.

Lautenberg stützt seine Prognose auf das Ergebnis des vierten Quartals. Die Einnahmen wuchsen gegenüber dem Vorjahresvergleichsquartal um 21 Prozent auf 58 Millionen Dollar und der Reingewinn auf 9,4 (7,9) Millionen Dollar. Den größten Zuwachs verbuchte der Geschäftsbereich Commercial Services, der zum Beispiel die Buchhaltung und ähnliche Aufgaben für kleine und mittlere Firmen durchführt. Ein "typischer" Firmenkunde beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.