Ausgeruestet fuer Audio- und Videoarbeiten Apple ergaenzt Power-PC-Systeme und DOS-kompatible Performas

12.05.1995

MUENCHEN (CW) - Weiter in Richtung Power-PC-Architektur marschiert Apple mit neuen Macintosh-Modellen. Fuer DOS/Windows-Adepten legen die Kalifornier die naechste Generation der "Performa-630"-Modelle nach. Alle Systeme sind sofort verfuegbar.

Die "Performa-5200"- und "Performa-6200"-Systeme rechnen beide mit dem 603-Power-PC-Chip (75 Megahertz Taktrate). Beider technische Grundausstattung ist identisch. Allerdings ist der Performa 5200 einmal mehr eine Reminiszenz an Apples Produktgeschichte: Auch dieser Rechner integriert alle Komponenten wie einen 15 Zoll grossen Farbmonitor, Lautsprecher, Mikrofon sowie ein CD-ROM- Laufwerk (vierfache Geschwindigkeit) in einem einzigen Gehaeuse.

Der Performa 6200 entspricht herkoemmlichem PC-Design, Monitor und Rechnereinheit sind also getrennt. Beide Modelle ruestet Apple mit mindestens 8 MB Arbeitsspeicher (maximal 64 MB) und einer 500-MB- Festplatte aus.

Zusaetzliche Multimedia-Moeglichkeiten bietet Apples TV/Video- System. Damit koennen Videos erstellt und bearbeitet werden, zudem dient der Rechner als Ersatz fuer die Glotze.

An Software liefert Apple das Betriebssystem Mac-OS 7.5 inklusive Quicktime und PC-Exchange, Claris Works sowie Claris Organizer und diverse CD-ROM-Titel. Die Preise fuer die Systeme beginnen bei 3300 Mark.

Ausserdem bringt Apple die naechste Generation des sowohl mit einem Motorola-680x0- als auch einem Intel-486-Chip bestueckten "Performa 630" auf den Markt. Die Maschine wurde bislang vom Markt mit weit geoeffneten Armen aufgenommen - Apple konnte zeitweise der Nachfrage nicht mehr Herr werden.

Apples TV/Video-System gehoert bei einigen Konfigurationen der Modellreihe "Performa 630 DOS Compatible" zum Standardlieferumfang. Weitere Charakteristika des Apple/DOS- Zwitters sind ein mindestens 12 MB grosser Arbeitsspeicher (maximal 52 MB), eine 500-MB-Festplatte, ein CD-ROM-Laufwerk (doppelte Geschwindigkeit) sowie 1 MB VRAM auf der Grafikkarte. Ueber den Audioausgang koennen Tonsignale in 16-Bit-Qualitaet abgespielt werden. Unter DOS/Windows benoetigt der Anwender keine zusaetzliche Soundkarte, da Apple in dem Rechner einen Soundblaster-Chipsatz von Creative Labs nutzt. Apple erwartet fuer den Performa Strassenpreise ab rund 3900 Mark.