Web

 

Ausgaben von US-Firmen für Netzwerke steigen

29.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Ausgaben von US-Unternehmen für Kommunikationsnetzwerke werden in diesem Jahr durchschnittlich um zehn Prozent ansteigen. Das entspricht etwa der Steigerung des vergangenen Jahres von 9,5 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsunternehmens Stat Resources, die in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk-Spezialisten Network World Inc. erstellt wurde. Dem Bericht zufolge investieren die Firmen vor allem in Sicherheitssysteme und Internet-Infrastrukturen sowie in drahtlose Kommunikation. Während die Ausgaben für Unternehmensnetze weiter ansteigen, verzeichnen die Marktforscher bei den Investitionen für TK-Carrier-Netzwerke einen leichten Rückgang. Ein Großteil der finanziellen Aufwendungen für Firmennetze fließt vor allem in Anschaffungs- und Arbeitszeitkosten um die zusätzliche Hard- und Software zu betreiben. Nur 43 Prozent der 400 befragten Unternehmen plant die Belegschaft ihrer IT-Abteilung zu vergrößern.