Netzwerk-Verteilerschrank:

Aufgeräumte Kabel

29.10.1982

DIETZENBACH (pi) - "Adressierbare" Verteilerschränken für das Equipment von Inhouse-Netzen bietet das Unternehmen CNZ-Computer-Netzwerk-Zubehör, Dietzenbach, an.

Neu an diesen Verteinerschränken ist nach Angaben von CNZ die übersichtliche Kabelführung und eine Kunststoff-Anti-Leiterplatte mit Adressiermöglichkeiten für 32/64 beziehungsweise 128 Computer-Terminaladressen und entsprechend viele Bildschirmarbeitsplätze.

Die aus dem Inhouse-Kabelschacht kommenden Kabel werden auf der Rückseite der Kunststoff-Platine auf die Koax-Doppelbuchsen gesteckt. Für die einzelnen Bildschirmarbeitsplätze ist die Vorderseite der Platte vorgesehen. Die Koaxialkabel der Terminal-Steuereinheit laufen durch die Bohrungen der Platine ebenfalls zu den Buchsen auf der Vorderseite. Auf der Platte werden die Durchführungen mit den im Host-Rechner generierten Adressen beschriftet.

Informationen: Marion Neubauer Computer-Netzwerk-Zubehör, Auestr. 98, 6057 Dietzenbach, Tel.: 0 60 74/2 77 46.

Auf der Orgatechnik: Halle 10, Gang G, Stand 77.