Web

 

Audi lässt Pixtech FE-Displays entwickeln

26.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Ingolstädter Automobilbauer Audi hat den französischen Hersteller Pixtech Inc. mit der Entwicklung neuartiger Displays beauftragt, die ab Mitte kommenden Jahres für Navigations- und Unterhaltungssysteme eingesetzt werden sollen. Dabei handelt es sich um sogenannte FED-Bildschirme (Field Emission Displays) mit einer Auflösung von 480 x 234 Pixel in Echtfarben (Seitenverhältnis von 16 zu neun), die auch bei extremen Temperaturen funktionieren und einen großen seitlichen Blickwinkel gestatten. Pixtech wird die Displays entwickeln, fertigen und testen; die Systemintegration übernimmt die US Company Xsys, eine Tochter von Harman International Industries Inc. Das Projekt wird mit drei Millionen Euro aus EU-Mitteln gefördert.