Auch Microsoft beteiligt sich am Internet 2

14.05.1999

MÜNCHEN (CW) - Auch Microsoft möchte nun beim Hochgeschwindigkeitsprojekt "Internet 2" (I2) nicht länger abseits stehen. Der Softwareriese hat die Unterstützung von Forschern zugesagt, die an rund 150 Universitäten an der Entwicklung von Internet-Techniken und -Anwendungen arbeiten. Microsoft will eigenes Know-how auf Gebieten wie Echtzeitanwendungen und hochwertiger Video- oder Multimedia-Technik beisteuern. Die Gates-Company ist damit eine von bisher 15 Firmen, die sich am Aufbau des neuen Netzes beteiligen.