Web

 

Auch die EU gibt grünes Licht für IBM-PwC-Deal

23.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Europäische Kommission hat heute grünes Licht für IBMs geplante Übernahme von PricewaterhouseCoopers LLPs (PwCs) Consulting-Sparte für 3,5 Milliarden Dollar gegeben. IBM baue zwar seinen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern wie EDS aus, für EU-Bedenken in einem solch fragmentierten Sektor sei dies aber nicht hinreichend, befand die Brüsseler Exekutive. "Die Verbraucher in diesem Bereich werden weiterhin von ausreichenden Wahlmöglichkeiten und Innovationen profitieren", so die Kommission.

Der Weg für die Akquisition ist damit endgültig frei. Die PwC-Partner hatten am 12. des Monats ihre Zustimmung bekundet, nachdem die US-Aufsichtsbehörden den Kauf schon zuvor abgesegnet hatten. (tc)