Web

 

Auch Compaqs Design-PC stirbt in Schönheit

11.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dass Design allein die Verbraucher nicht überzeugt, musste nun auch Compaq Computer mit seinem PC "Presario 3500" erfahren. Aufgrund enttäuschender Absatzzahlen hat der texanische Hersteller den Verkauf des schlanken dunkelblauen Rechners mit LCD-Flachbildschirm klammheimlich eingestellt. Nur in Japan, wo der Presario stark nachgefragt wird, soll er weiterhin erhältlich sein. Auch Dell Computer hatte seinen durchgestylten "WebPC" erst vor kurzem ohne viel Aufhebens aus dem Handel genommen (CW Infonet berichtete), da die Verkaufszahlen unbefriedigend waren. Analysten zufolge sind die Verbraucher wieder mehr an Leistung als an Design allein interessiert.