ATM-Dienste tasten sich ins Ethernet vor

25.06.1999

FRAMINHAM (IDG) - 3Com hat zwei neue Switching-Module vorgestellt, die die aus ATM-Umgebungen gewohnten Quality of Services (QOS) ins Ethernet übertragen sollen. Dabei übernimmt ein speziell gestalteter Chip die Umsetzung von im Standard 802.1p vereinbarten Ethernet-Kennungen zur Prioritätenvergabe in das ATM-Format und umgekehrt. Das Modul "Zipchip 3" ist für die Superstack-II-Ausfühung 1100 und 3300 ausgelegt, bietet OC-3- und OC-12-Anschlüsse. Das zweite Modul "Fire" ist mit den gleichen Schnittstellen ausgestattet, soll jedoch im "Corebuilder 3500" zum Einsatz kommen.