Atari will personell weiter abspecken

08.06.1984

NEW YORK (VWD) - Atari will bis zum 1. Juli weitere 1000 Beschäftigte entlassen und eine Produktionsstätte in Hongkong schließen. Damit wolle man die Grundlagen dafür schaffen, um in die Gewinnzone zurückzukehren.

In den vergangenen zwei Jahren hat Atari die Belegschaft in den USA bereits von 7800 auf 2500 reduziert. Es sei Ziel der Gesellschaft, die Gesamtkostenbelastung auf ein Viertel des Vorjahresniveaus zu senken, erklärte der Chief Executive der Warner Communications, James Morgan. Wie es dazu aus der Branche heißt, würde Atari nach solch massiven Kostensenkungen attraktiver für potentielle Übernahmeinteresenten. Angeblich verhandelt Philips mit Atari über den Erwerb einer 50prozentigen Beteiligung.