Web

 

AT&T steigert Gewinn im zweiten Quartal kräftig

21.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische TK-Konzern AT&T hat im zweiten Quartal bei kräftig gestiegenen Gewinnen weniger umgesetzt als ein Jahr zuvor. Der Gewinn je Aktie (EPS) sei von 0,14 auf 0,38 US-Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Bedminster mit. Der Umsatz sank hingegen von 7,64 Milliarden Dollar im Vorjahr auf 6,76 Milliarden Dollar.

Ohne Berücksichtigung von Sondereffekten fiel das EPS mit 0,62 Dollar deutlich höher aus als von Analysten erwartet. Die von First Call befragten Experten hatten nur mit 0,53 Dollar gerechnet. Der Umsatzrückgang sei auf weiter fallende Einnahmen bei Ferngesprächen und Datendiensten zurückzuführen, teilte AT&T mit.

AT&T wird vom Konkurrenten SBC Communications für 16 Milliarden Dollar übernommen. Die Transaktion soll bis Mitte 2006 abgeschlossen werden. (dpa/tc)