Web

 

@CeBIT: GTS führt Internet-Dienste europaweit ein

23.02.2000

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Der Internet- und Breitbanddiensteanbieter Global Telesystems (GTS) hat eine Reihe neuer Dienste vorgestellt, die er europaweit anbieten will. Neben Netzzugängen erhalten Firmenkunden auch Hosting-Dienste. Über "Access Direct" erhalten Firmenkunden einen Netzzugang mit Übertragungsbandbreiten zwischen 64 Kbit/s und 45 Mbit/s. Laut GTS wird dieser Service europaweit zur Verfügung stehen.

Das Dienstleistungspaket "Access Demand" bietet gebündelte Dial-Up-Verbindungen. Damit können Firmen ihre Mitarbeiter mit Wählzugängen ausstatten, wobei die Datenübertragungsrate 33 Kbit/s per Modem sowie 64 Kbit/s beziehungsweise 128 Kbit/s via ISDN beträgt. Nach Angaben des Anbieters eignet sich die analoge Variante für Unternehmen mit einigen dutzend E-Mail-Nutzern und bis zu fünf Web-Surfern. Die ISDN-Option mit 128 Kbit/s ist zugeschitten auf Kunden, die 50 Arbeitsplätze mit Web-Zugängen ausstatten wollen. Sie erhalten von GTS einen vorkonfigurierten Router, über den sich jeder Rechner über eine Wählverbindung ins Internet einloggen kann. Gleichzeitig stellt der Anbieter einen E-Mail-Service und 30 IP-Adressen zur Verfügung.

"Access Line" richtet sich an Firmen, die internationale Breitbandverbindungen speziell zur Übertragung von großen Datenmengen sowie Videokonferenzen benötigen. Der Service arbeitet mit Transferraten von zwei bis 155 Mbit/s. GTS gewährt für diesen Service eine Verfügbarkeitsgarantie von 99,9 Prozent zwischen den Standorten des Kunden.

Mit "Access Remote" können GTS-Kunden weltweit zum Ortstarif im Internet surfen oder auf das Netz ihrer Firma zugreifen. "Interact Mail" ist ein Outsourcing-Dienst für elektronische Post und "Market Web" bietet das Hosting von einfachen Websites bis hin zu umfangreichen E-Commerce-Anwendungen. Darüber hinaus errichtet GTS zur Zeit ein neues Web-Hosting-Zentrum in Frankfurt und plant weitere Data-Centers in Amsterdam, Paris und London. Zukünftig möchte der Anbieter zudem IP-basierte Virtual Private Networks (VPNs) in ganz Europa anbieten.