Web

 

@CeBIT: Elsa-Monitor kann 3D ohne Brille

25.02.2000

Hannover (COMPUTERWOCHE) - Das Tor zu neuen Sehwelten stößt Elsa mit seinem neuen Flachbildschirm "Ecomo 4D" auf. Das TFT-Display kann Bilder und animierte Sequenzen für den Betrachter räumlich darstellen. Der Clou: Dies funktioniert ohne eine spezielle Shutter-Brille oder ähnliche Hilfsmittel. Ein oberhalb des Displays installiertes, intelligentes System ermittelt ständig die Position der Augen des Betrachters, die Bildinformationen für linkes und rechtes Auge werden abhängig von dieser Information dann spaltenweise überlagert von dem mit einem Spazialprisma ausgestatteten Bildschirm dargestellt. Dadurch funktioniert das Verfahren auch dann, wenn der Benutzer den Kopf bewegt. Diese Technik hat allerding ihren Preis: 50 000 Mark verlangt Elsa für das Wunderstück, das seinen Nutzen vor allem in der Medidzin oder bei der Fahrzeugkonstruktion entfalten soll.