Web

 

Ask Jeeves feuert 180 Mitarbeiter

13.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der durch den flauen Internet-Werbemarkt in die Bredouille geratene Suchmaschinenanbieter Ask Jeeves wird 180 oder 25 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen. Das US-Unternehmen rechnet deshalb im laufenden vierten Fiskalquartal mit einer außergewöhnlichen Belastung von zehn bis zwölf Millionen Dollar. Im Jahr 2002 sollen diese Maßnahmen Kosten von 45 Millionen Dollar einsparen. Im vierten Quartal 2001 will Ask Jeeves dann schwarze Zahlen schreiben.

Ask Jeeves hatte erst in der vergangenen Woche vor einem operativen Verlust von 18 Millionen Dollar im vierten Quartal gewarnt. Unternehmenschef Rob Wrubel zog die Konsequenzen aus den schlechten Nachrichten und hängte seinen Chefposten an den Nagel. Interims-Nachfolger ist Skip Battle (Computerwoche online berichtete).