Wachsende Bedeutung von Grafiksoftware unterstrichen:

Ashton-Tate kauft Decision Resourses

14.08.1986

TORRANCE (CWN) - Ashton-Tate hat die Absichtserklärung unterzeichnet, das in Westport im US-Bundesstaat Connecticut ansässige Softwarehaus Decision Resources erwerben zu wollen. Dieses hat am US-Markt durch seine Geschäftsgrafikpakete Chart-Master, Signmaster, Diagram-Master und Mapmaster für PC Kompatible eine gewisse Bedeutung erlangt.

Als Wert des Vertrages wurden 13 Millionen Dollar genannt. Der Umsatz von Decision Resorces beläuft sich auf 13 Millionen Dollar; der unversteuerte Gewinn dürfte im letzten Finanzjahr 900 000 Dollar betragen haben. Dabei handelt es sich durchweg um Schätzungen; die tatsächlichen Werte halten die Vertragspartner unter Verschluß.

Nach den Worten von Ashton-Tates Präsident und Geschäftsführer Edwart Esber, soll der Kauf dazu dienen, das Angebot des Hauses um Businessgrafik als vierte Kategorie - nach der Datenbanksoftware dBase, dem Textverarbeitungsprogramm Multimate und dem integrierten Paket Framework - zu erweitern. Esber sieht Grafik mehr und mehr integriert in konventionelle horizontale Anwendungen, wie Spreadsheets, Datenbanken und Textverarbeitung.