Web

 

Articon gibt Details der Kapitalerhöhung bekannt

22.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf IT-Sicherheitslösungen spezialisierte Articon Information Systems AG aus Ismaning gab heute die Details der bereits angekündigten Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht und der Zweitplazierung von Altaktien bekannt. Das Unternehmen will insgesamt 900 000 neue Stückaktien ohne Nennbetrag ausgeben. Auf Grundlage des Xetra-Schlusskurses von 130 Euro vom 21. März würde diese Emission rund 117 Millionen Euro wert sein. Überdies gewähren einige Altaktionäre mit größerem Anteilsbesitz den Konsortialbanken eine Mehrzuteilungsoption in Höhe von bis zu 262 000 Aktien. Alleiniger Konsortialführer und Bookrunner des Angebots ist Warburg Dillon Read, eine Tochtergesellschaft der UBS AG. Co-Manager sind die Commerzbank AG und Robert Flemming & Co.