Web

 

Ariba hat wieder einen Finanzchef

05.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit der Ernennung von Jim Frankola zum Executive Vice President und Chief Financial Officer (CFO) hat die monatelange Neuordnung der Ariba-Führungsebene nun ein Ende. Frankola war zuvor als Finanzchef der Einheit Fasson Roll Worldwide des US-Büroartikelanbieters Avery Dennison tätig. Er füllt bei Ariba nun die Lücke, die der frühere Ariba-CFO Robert Calderoni im November hinterließ, als er zum Firmenchef befördert wurde. Calderoni wiederum übernahm das Ruder von Interims-CEO Keith Krach. Der Firmengründer war eingesprungen, nachdem Larry Mueller im Juli überraschend den Chefposten nach nur drei Monaten im Amt verlassen hatte.

Frankolas Aufgabe liegt vor allem in der Weiterführung der bereits eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen, um die Verluste des E-Procurement-Spezialisten weiter einzudämmen. Im Juni hatte die US-Company 700 Stellen gestrichen, im August verkündete sie weitere nicht näher spezifizierte Entlassungen. (ka)