Web

 

Arbeiter von morgen sind mobil

19.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zahl der Beschäftigten, die von unterwegs mit dem Notebook arbeiten, soll noch rasanter ansteigen als die der Telearbeiter. Dem Marktforschungsunternehmen International Data Corp. (IDC) zufolge wird die Anzahl der mobilen Beschäftigten diesseits des Atlantiks bis 2004 um jährlich 32,4 Prozent klettern, während in den USA ein Wachstum von lediglich 15,3 Prozent im Jahr zu verzeichnen sein wird. Die Heimarbeiter hingegen werden in diesem Zeitraum nur um 20,8 Prozent (USA: 4,4 Prozent) jährlich zulegen. Damit wachse die Zahl der mobilen Angestellten in Westeuropa 1,6 und in den USA 3,5 mal schneller als die der Telearbeiter.

Die Auguren weisen zudem auf das starke Nord-Süd-Gefälle bei der Heimarbeit in Europa hin. In Schweden gehen derzeit 22,1 Prozent der Beschäftigen ihrer Arbeit von zu Hause aus nach, in Deutschland sind es nur vier und in Spanien sogar nur zwei Prozent.