Web

 

Apples iPod ist in Frankreich illegal

01.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat den Verkauf seines portablen Audio-Players "iPod" in Frankreich kurzfristig eingestellt. Der Grund: Die Kopfhörer können bei entsprechender Einstellung eine Lautstärke von mehr als 100 Dezibel erzeugen - und das ist im Land des Chansons per Gesetz verboten. Obwohl der iPod in Frankreich seit mehr als einem Jahr erhältlich ist, hat der Hersteller aus Cupertino erst jetzt von der speziellen Rechtslage erfahren. Er will nun bis zum 8. Oktober einen Software-Patch bereit stellen, der die Lautstärke bei der Wiedergabe entsprechend drosselt. (tc)