Studium in Neapel

Apples App-Akademie lädt zur Bewerbung

Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Lust auf ein Studium in Neapel? Apple hat für den nächsten Studiengang 400 Plätze frei, setzt aber hohe Hürden.

Apples Entwickler-Akademie in Neapel geht in die nächste Runde und schreibt für das kommende Schuljahr 400 Studienplätze europaweit zur Bewerbung aus. Die ausgewählten Studenten erhalten nicht nur einen Platz in der Akademie, sondern auch ein iPhone und einen Mac sowie einen Zuschuss zu ihren Lebenshaltungskosten in Kampaniens Metropole.

 Bewerbung für Apples Studien-Kurs
Bewerbung für Apples Studien-Kurs
Foto: Federico II

Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort und bis zum 8. Juni. Kenntnisse der Computerwissenschaften sind erforderlich, nach dem Ausfüllen des Bewerbungsformulars online müssen die Bewerber zu einem Examen persönlich erscheinen, in London, Paris, Neapel oder München. Die ausgewählten Kursteilnehmer erhalten gegen Mitte August ihre Zusagen. Die erste Klasse in Neapel hatte ihren Abschluss im Juni 2017 gemacht, bis nächstes Jahr werden nach Schätzung Apples bereits rund 1000 Studenten an der dortigen Universität Federico II das Curriculum absolviert haben. Eine Delegation von 42 Studenten aus Neapel wird auch auf der WWDC im Juni in San Jose das Institut und den Kurs vorstellen. (Macwelt)