Web

 

Apple will defekte "iPod nano" ersetzen

29.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Computerhersteller Apple will defekte MP3-Player vom Typ "iPod nano" kostenlos ersetzen. Zuvor hatte es Klagen darüber gegeben, dass die Displays der kleinen Musikabspielgeräte leicht anknacksen oder zerkratzen. Wie ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch sagte, handelt es sich um Produktionsfehler bei den Displays. Die Geräte arbeiteten dennoch fehlerfrei. Es handele sich um "ein echtes, aber kleineres Problem".

Der am 7. September vorgestellte "iPod nano" soll den "iPod mini" ablösen. Er verwendet Flash Memory, um die Musikdateien zu speichern, während das Vorgängermodell die Daten auf einer Festplatte ablegt. (dpa/mb)