Das sagt die Presse

Apple Watch Series 7 im Test

16.10.2021
Von Michael Simon und Kris Wallburg
Die Apple Watch Series 7 ist weniger erneuert, als viele gehofft haben. Doch das größere Display und das schnellere Laden sind zumindest zwei wesentliche Neuerungen. Wir haben für Sie die Pressestimmen zur neuen Apple Watch zusammengefasst.

Die Apple Watch Series 7 ist inzwischen auf dem Markt und die ersten Kritiker teilen ihre Meinung zu der Frage, ob es sich um ein unverzichtbares Upgrade handelt. Der Konsens: Nicht wirklich.

Die Apple Watch Series 7 hat ein größeres Display und lädt schneller als der Vorgänger.
Die Apple Watch Series 7 hat ein größeres Display und lädt schneller als der Vorgänger.
Foto: Apple

Während monatelang Gerüchte über ein neues Design, eine bessere Batterie und einen schnelleren Prozessor für die Apple Watch Series 7 kursierten, hat die tatsächliche Veröffentlichung nicht viel Neues im Vergleich zur Series 6 gebracht. Sie verfügt über die gleichen Fitness-Sensoren, den gleichen Prozessor und die gleiche Batterie. Die Hauptunterschiede sind ein etwas größeres Display (41 mm und 45 mm gegenüber 40 mm und 44 mm) und eine schnellere Ladefunktion. Hier ist, was Rezensenten aus den USA über die neuen Funktionen zu sagen hatten:

Display

Dieter Bohn, The Verge: "Ich finde einfach, dass der Bildschirm wirklich schön ist und besser aussieht, aber das ist nicht genug, um ein Upgrade zu rechtfertigen."

Todd Haselton, CNBC: "Der größere Bildschirm ist nicht nur schöner anzusehen. Es ist einfacher, einen Passcode einzugeben, da die Tasten größer sind."

Jacob Krol, CNN: "Der Größenzuwachs ist sofort spürbar – so sehr, dass man beim Blick auf die Seite der Apple Watch den äußeren Rand des Zifferblatts sehen und sogar Benachrichtigungen erkennen kann, wenn sie erscheinen."

John Gruber, Daring Fireball: "Die Kritik an der Series 7 ist, dass es nichts Neues gibt, außer einem größeren Display. Aber es ist ein viel größeres Display. Das ist die einzige Neuerung, die jedem auffallen wird, und sie ist sehr auffällig."

Nicole Nguyen, Wall Street Journal: "Bei der Series 7 sind die Tasten auf dem Bildschirm – einschließlich des gefürchteten Nummernblocks für den Passcode – größer. Man tippt weniger häufig daneben. Zum ersten Mal habe ich die Taschenrechner-App der Uhr benutzt und sie war nicht schlecht.

Aufladen

Lisa Eadicicco, CNET: "Wenn Sie nur ein paar Minuten Zeit haben, um Ihre Uhr aufzuladen, gibt es keinen großen Unterschied in der Ladegeschwindigkeit zwischen der Series 6 und der Series 7. Nachdem beide Uhren 15 Minuten lang mit demselben Ladegerät aufgeladen wurden, lag der Akku der Series 7 bei 24 %, der der Series 6 bei 23 %."

Daniel Howley, Yahoo: "Das schnellere Aufladen ist eine willkommene Ergänzung der Series 7, weil es die Verwendung der Uhr für die Schlafüberwachung wesentlich erleichtert. Jetzt kann man die Uhr abnehmen, wenn man sich morgens fertig macht, sie auf das Ladegerät legen und mit einer aufgeladenen Uhr aus der Tür gehen."

Brian Heater, Tech Crunch: "Was wir zumindest bekommen, ist ein neues magnetisches USB-C-Ladegerät, das 33 % schneller ist als das der Series 6 und eine 80-prozentige Aufladung in etwa 45 Minuten ermöglicht. In der Praxis bedeutet das, dass das Gerät in weniger als 10 Minuten für die ganze Nacht lang aufgeladen werden kann. Wenn man also strategisch mit dem Aufladen umgeht, kann man die Uhr praktisch Tag und Nacht tragen."

David Phelan, Forbes: "Der neue Puck ist um ein Drittel schneller als die Series 6, was bedeutet, dass man in 45 Minuten von Null auf 80 Prozent aufladen kann. In der Praxis bedeutet das, dass Sie Ihre Watch nie über Nacht aufladen müssen, sondern sie einfach als Erstes an das Ladegerät hängen, zum Beispiel während Sie duschen und frühstücken."

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unserer amerikanischen Schwesterpublikation Macworld.com. (Macwelt)