Kein Private Relay und E-Mail-Datenschutz

Apple Watch bremst Datenschutzbemühungen

19.11.2021
Von  und Kris Wallburg
Jason Cross schreibt während seines gesamten Berufslebens - über 20 Jahre - professionell über Technologie. Er liebt es, herauszufinden, wie komplizierte Technik funktioniert, um sie so zu beschreiben, dass sie jeder versteht.
Mit iOS 15 hat Apple großen Wert darauf gelegt, die Privatsphäre seiner Nutzer weiter zu schützen. Doch die Apple Watch untergräbt diese Bemühungen: iCloud+ Private Relay und E-Mail-Datenschutz sind nicht Teil von watchOS 8.
Apple bewirbt sehr aktiv seine Datenschutz-Features - diese funktionieren aber nicht auf der Apple Watch.
Apple bewirbt sehr aktiv seine Datenschutz-Features - diese funktionieren aber nicht auf der Apple Watch.
Foto: Apple

Apple fügt immer wieder neue Datenschutzfunktionen zu iOS hinzu, und iOS 15 bringt einige willkommene Ergänzungen. Der E-Mail-Datenschutz verbirgt Ihre IP-Adresse vor webbasierten Inhalten in E-Mails, wenn Sie Apples Mail-App verwenden, und blockiert Techniken wie Tracking-Pixel, die Absendern mitteilen können, ob Sie die E-Mail geöffnet haben. iCloud Private Relay verbirgt Ihre echte IP-Adresse und Ihren genauen Standort, wenn Sie Safari verwenden.

Das sind großartige neue Tools für iPhone, iPad und Mac... aber Sie werden feststellen, dass ein wichtiges Gerät in dieser Liste fehlt: Die Apple Watch. Der Entwickler Mysk hat auf Twitter darauf hingewiesen, dass der Mail-Datenschutz auf der Apple Watch nicht funktioniert. Selbst wenn er auf dem zugehörigen iPhone aktiviert ist, lädt die Mail-App auf der Apple Watch Inhalte mit Ihrer echten IP-Adresse herunter. Noch besorgniserregender ist, dass alle Webinhalte, die in einer Benachrichtigungsvorschau der E-Mail heruntergeladen werden, dies ebenfalls tun. Wenn Sie den Mail-Datenschutz verwenden, sollten Sie wahrscheinlich die Benachrichtigungen der Mail-App auf der Apple Watch deaktivieren oder zumindest nur Benachrichtigungen für vertrauenswürdige Absender wie Ihre VIP-Liste aktivieren. Sie können dies in der Watch-App auf Ihrem iPhone in den Einstellungen der Mail-App machen.

Darüber hinaus funktioniert iCloud+ Private Relay auch nicht auf der Apple Watch, selbst wenn es auf dem zugehörigen iPhone aktiviert ist. Das ist in der Regel kein Problem - die meisten Menschen surfen nicht viel im Internet auf ihrer Apple Watch, die nicht einmal eine Safari-App hat. Sie verfügt jedoch über einen integrierten Browser, mit dem Sie Weblinks anzeigen können, z. B. solche, die Ihnen in Nachrichten geschickt werden. Wenn Sie eine Website öffnen, z. B. über einen Link in Nachrichten, wird der Inhalt von der echten IP-Adresse Ihrer Apple Watch geladen, ohne dass iCloud Private Relay verwendet wird.

Leider gibt es keine wirkliche Lösung für diese Probleme, außer das Öffnen von Links oder E-Mails auf Ihrer Apple Watch zu vermeiden und zu kontrollieren, welche Mail-Nachrichten eine vollständige Vorschau-Benachrichtigung erhalten. Sie können Ihre Vorschaueinstellungen in der Watch-App auf Ihrem iPhone unter Mail anpassen. Apple integriert den App Privacy Report auf der Apple Watch als Teil von watchOS 8.3, es ist also möglich, dass es die Einstellungen für Mail-Aktivitäten und Private Relay ebenfalls ändern wird. (Macwelt)