Web

 

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.2.2

12.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat über Nacht Updates für Mac OS X 10.2 ("Jaguar") und Mac OS X Server auf jeweils Version 10.2.2 veröffentlicht. Der Updater für die Desktop-Variante (~24,5 MB) steht bislang nur über die Software-Aktualisierung zur Verfügung, dürfte aber in Kürze auch als separater Download erhältlich sein. Gegenüber der aktuellen Version 10.2.1 gibt es eine ganze Reihe von Verbesserungen. Unter anderem werden nun zusätzliche Brenner unterstützt, der Zugriff auf SMB-Volumes funktioniert unter deren zugewiesenem Namen, die Anwendungen Adressbuch und Mail sollen schneller und stabiler arbeiten, in Web-Browsern soll es seltener "unsichtbaren Text" geben, Sherlock arbeitet schneller und kann seine Channels als Kanäle speichern, und verschiedene Apple-Portables sollen nun schneller aus dem Ruhezustand aufwachen.

Das Update auf Mac OS X Server bietet erstmals die technische Basis für ein Journaling Filesystem und darüber hinaus laut Hersteller zahlreiche Verbesserungen in den Bereichen Software-RAID, NFS, FTP, Druckdienste, Apache 2, Webmail, IP-Firewall, LDAP, Open Directory Password Server, Workgroup Manager sowie Macintosh Manager. Es steht hier zum Download (~40 MB) bereit. (tc)