Apple und Microsoft: Bosse stoßen Aktien ab

15.09.1988

NEW YORK (CW) - Aktienpakete von Apple Computer und Microsoft sind in den USA bald zahlreich zu haben: Die Chairmans beider Unternehmen kündigten in den vergangenen Wochen an, Großteile ihrer Anteile veräußern zu wollen. Dies sei jedoch kein Anzeichen für verschlechterte Aussichten bei den beiden Unternehmen.

Wie aus eingereichten Dokumenten bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde hervorgeht, beabsichtigt Bill Gates von Microsoft, insgesamt

472 000 Aktien im Wert von rund 26 Millionen Dollar abzustoßen. Der Chairman des amerikanischen Softwareherstellers besitzt etwa 39 Prozent am umlaufenden Aktienkapital von Microsoft in Höhe von 53,4 Millionen Aktien.

Apple-President und Chairman John Sculley indes will mit 150 000 Aktien nahezu seinen gesamten Bestand von 159 357 Apple-Wertpapieren abgeben. Allerdings besitzt Sculley noch Kaufoptionen für zusätzlich 767 000 Aktien zu 7,75 Dollar pro Stück. Insgesamt sind derzeit 123,9 Millionen Apple-Aktien in Umlauf.