Web

 

Apple Sicherheits-Update stoppt 64-Bit-Anwendungen

18.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apples vorgestern veröffentlichtes Sicherheits-Update für Mac OS X hat einen unangenehmen Nebeneffekt: Für 64-Bit-Betrieb optimierte Anwendungen - etwa "Mathematica 5.2" von Wolfram Research - versagen nach Installation der Bugfixes ihren Dienst auf G5-Rechnern mit 64-Bit-Prozessoren. Wolfram teilte seinen Kunden mit, Apple habe die Verteilung des Updates mittlerweile eingestellt und arbeite an einer fehlerbereinigten Version, die "in Kürze" erscheinen soll. Wolfram stellte seinen Anwendern zwischenzeitlich ein Skript zur Verfügung, das Mathematica so lange in den 32-Bit-Betrieb versetzt. (tc)