Web

 

Apple: Quicktime 6 Preview, eMac für alle

04.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zwei Neuigkeiten vermeldet Apple: Die offenbar seit geraumer Zeit technisch fertig gestellte, aber aufgrund der MPEG-4-Lizenzproblematik noch nicht erschienene neue Version 6 der plattformübergreifenden Multimedia-Technik "Quicktime" ist ab sofort als öffentliche Vorschauversion für Windows, Mac OS und Mac OS X erhältlich (bislang ausschließlich in englischer Sprache).

Neben der Unterstützung von MPEG-4 für Video und AAC-Audio beherrscht der Quicktime Player nun Flash-5-Animationen, das Springen an beliebige Stellen eines Streams per "Instant-On" und exklusiv unter Mac OS X auch das JPEG-Nachfolgeformat JPEG-2000. Außerdem wurde in einigen Bereichen die Benutzerführung optimiert. Auch die korrespondierende Server-Software "Quicktime Broadcaster" ist ab sofort als Vorabversion zu haben.

Des weiteren teilt der Hersteller mit, dass der kürzlich ausschließlich für den Bildungsmarkt vorgestellte 17-Zoll-Kompaktrechner "eMac" (Computerwoche online berichtete) aufgrund zahlreicher Nachfragen nun für jedermann zu haben ist. Die Konfiguration für Endkunden beinhaltet unter anderem einen 700 Megahertz schnellen G4-Prozessor, 128 MB RAM, einen Nvidia-Grafikbeschleuniger "Geforce 2 MX" mit 32 MB Videospeicher sowie eine 40-GB-Platte und einen CD-Brenner. Das Gerät kostet 1507 Euro und ist laut Apple ab sofort verfügbar. (tc)