Web

 

Apple hat 50 Millionen Songs verkauft (ohne Pepsi)

15.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple zementiert seine Führungsrolle im legalen kommerziellen Online-Musikgeschäft weiter: Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben mittlerweile über seinen "iTunes Music Store" 50 Millionen Songs verkauft, die über die gemeinsame Werbung mit Pepsi quasi verschenkten Stücke nicht mitgezählt. Die im vergangenen Oktober bei der Öffnung des Stores für die Windows-Fraktion angepeilten und im Januar nochmals bekräftigten 100 Millionen Verkäufe bis April erscheinen allerdings nun utopisch. Der fünfzigmillionste Titel war übrigens "The Path of Thorns" von Sarah McLachlan.

Im Schnitt verkauft Apple derzeit wöchentlich 2,5 Millionen Titel, aufs Jahr hochgerechnet ergibt das etwa 130 Millionen Musikstücke. "Da fällt es immer schwerer sich vorzustellen, dass andere Anbieter mit iTunes gleichziehen können", freute sich Firmengründer und -chef Steve Jobs. Bislang ist der Music Store ausschließlich für US-amerikanische Kunden verfügbar. (tc)