Web

 

Apple bringt Vorabversion von Quicktime 5

11.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTEROCHE) - Apple hat gestern auf der Entwicklerkonferenz Quicktime Live die Preview-Version seiner plattformübergreifenden Multimedia- und Streaming-Software "Quicktime 5" vorgestellt. Der Quicktime-Player kommt nun im OS-X-feinen "Carbon"-Gewand mit deutlich ergonomischerer Benutzerführung daher (Bild siehe Druckvorschau). Die eigentlichen Verbesserungen haben die Entwickler jedoch an den Innereien vorgenommen. Mittels "Cubic VR" sind nun dreidimensionale Videos mit Kamerafahrten und Zooms in beliebiger Richtung möglich. Außerdem wird Macromedias Vektor-Animationsformat "Flash 4" ebenso unterstützt wie MP3 (auch Streaming) oder MPEG-1. Der für die Audioausgabe zuständige Synthesizer kann ab Version 5 auch mit DLS-Dateien und SoundFonts umgehen. Der neue Quicktime-Player steht (bislang nur in engischer Sprache und für Macintosh-Rechner) auf den Servern von Apple zum Download (zirka 10 MB) bereit.

Ebenfalls neu ist der korrespondierende "Quicktime Streaming Server 3", der sich nun über ein Web-Interface administrieren lässt. Eine neuen Technik namens "Skip Protection" soll sicherstellen, dass Quicktime-Datenströme möglichst ohne Unterbrechungen über das Internet fließen. Die als Open Source vertriebene Software ist neben der Apple-eigenen Variante für Mac OS X auch als Quellcode für Solaris, Windows NT/2000, Linux und FreeBSD erhältlich.