Jetzt ab €899

Apple aktualisiert das Macbook Air

29.04.2014
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Apple hat das Innenleben seines extraflachen Notebooks Macbook Air aktualisiert - und die Preise um 100 Euro gesenkt.

Im Macbook Air werkeln nun neueste Intel Core-i5-Prozessoren der vierten Generation ("Haswell"), die laut Hersteller beim 13-Zoll-Modell Akkulaufzeit und Abspieldauer von iTunes-Filmen auf zwölf Stunden und auf neun Stunden beim kleineren 11-Zoll-Gerät steigern. Die CPUs takten 100 Megahertz schneller als die zuvor verbauten; die nächste mobile Chipgeneration "Broadwell" bringt Intel erst später in diesem Jahr.

Im aktualisierten Macbook Air stecken neuere Haswell-Prozessoren.
Im aktualisierten Macbook Air stecken neuere Haswell-Prozessoren.
Foto: Apple

Apple bietet das aktualisierte Macbook Air in vier Standardkonfigurationen an:

  • 11 Zoll Displaydiagonale, 1,4 (bis zu 2,7 bei Turboboost) Gigahertz Prozessortakt. 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, 128 GB Flash-Speicherplatz, ab 899 Euro;

  • das Gleiche mit 256 GB Flash-Speicher ab 1099 Euro;

  • 13 Zoll Displaydiagonale, 1,4 (bis zu 2,7 bei Turboboost) Gigahertz Prozessortakt. 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, 128 GB Flash-Speicherplatz, ab 999 Euro, sowie

  • das Gleiche mit 256 GB Flash-Speicher ab 1199 Euro.

Die Geräte sind ab sofort verfügbar und werden mit OS X Mavericks sowie Apples "iLife"- und "iWork"-Apps geliefert. Als BTO-Optionen kann man unter anderem einen Core i7 mit 1,7 (bis 3,3 bei Turboboost) GHz, maximal 8 GB Hauptspeicher sowie 512 GB Flash-Speicher bestellen.