Web

 

Apaches Java-Server verspätet sich

27.07.2004

Der bei der Apache Software Foundation gegenwärtig in der Entwicklung befindliche J2EE-Application-Server (Java 2 Enteprise Edition) "Geronimo" wird sich gegenüber dem bisherigen Zeitplan verspäten. Der 6. August als Stichtag für das Festschreiben des Codes und Beginn der Zertifizierung werde sich nicht halten lassen, erklärte der Projektleiter Geir Magnusson Ende vergangener Woche. Der Geronimo-Code soll aber noch im gleichen Quartal - sprich bis spätestens Ende September - eingefroren werden.

Sobald Geronimo die Zertifizierung für J2EE 1.4 durchlaufen hat, soll der Server unter der Open-Source-Lizenz von Apache zur Verfügung gestellt werden. Er ist dann neben JBoss und dem "Jonas"-Projekt des europäischen Objectweb-Konsortiums der dritte quelloffene Java-Application-Server. Magnusson erwartet, dass dies nicht ohne Folgen für die kommerziellen Anbieter in diesem Bereich (unter anderem IBM, Bea, Oracle und Sun) bleiben wird. (tc)