Web

 

AOL wird für Breitbandnutzer komplett kostenlos

02.08.2006

Time Warner zurück in der Gewinnzone

Der Mutterkonzern Time Warner hat im zweiten Quartal seinen Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar gesteigert und dabei vor allem in seinen Kabel- und Netzssparten zugelegt. Unterm Strich stand ein Nettogewinn von 1,01 Milliarden Dollar oder 24 Cent pro Aktie nach einem Verlust von 409 Millionen Dollar oder neun Cent je Anteilschein in der Vorjahreszeit. Beim operativen Ergebnis standen der Verlagsbereich und AOL aber wenige gut da.

Bei America Online fielen die Einnahmen um zwei Prozent auf zwei Milliarden Dollar. 188 Millionen Dollar Abonnentenumsatz konnten durch ein Plus von 129 Millionen Dollar bei der Werbung teilweise abgefedert werden. Das operative Ergebnis des Bereichs ging um fünf Prozent auf 328 Millionen Dollar zurück. Grund war unter anderem das durch Sondereffekte belastete geringere operative Ergebnis vor Wertberichtigungen und Abschreibungen (OIBDA), das um vier Prozent auf 505 Millionen Dollar fiel. (tc)