Web

 

AOL und Sun klären die Softwarefronten

31.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Netscape-Käufer America Online (AOL) und Sun Microsystems haben in New York bekanntgegeben, wie sie künftig gemeinsam die von Netscape übernommene Business-Software an den Kunden bringen wollen. Das provisorisch auf den Namen "Sun-Netscape-Alliance" getaufte Venture wird mit je rund 1000 Mitarbeitern aus beiden Companies bestückt. 500 davon sollen als Vertriebsleute den Markt beackern, und zwar zunächst mit Produkten beider Partner. Der Rest arbeitet vor allem daran, die redundanten Produktlinien mittel- und langfristig zusammenzuführen.

Im März 2000 soll das erste so konsolidierte Produkt auf den Markt kommen. Die gemeinsame Produkt-Roadmap umfaßt Server für E-Mail (Messaging), Verzeichnisse, Sicherheitslösungen sowie Application Server. "Wir wollen der dominierende Punkt-com-Anbieter werden", bemühte sich Mark Tolliver, designierter Chef der Allianz, um eine eindeutige Postitionierung. Suns Chief Operating Officer (COO) Ed Zander ergänzte, im E-Commerce-Markt betrachte man die IBM und Microsoft als Hauptmitbewerber.

Die Analysten sind geteilter Meinung über die Aussichten der Allianz. Scott Smith von Current Analysis geht die Sache nicht schnell genug: "Das erste gemeinsame Produkt müßte viel früher kommen als im Jahr 2000 - es geht hier schließlich um die Zukunft von Netscape und Sun." Smith ist zudem unsicher, ob die Kunden heute schon reif für das "ganzheitliche Online-Geschäftsmodell" sind, das die beiden Partner anbieten. Laura Conigliaro von Goldman Sachs beklagte, daß bislang zu wenig Details über das künftige Finanzgebahren und das operative Geschäft der Allianz bekannt seien. Sie ist dennoch der Ansicht, daß sich Sun und Netscape sinnvoll ergänzen: "Die beiden haben eine genauso gute Chance wie IBM oder Microsoft, eine Produktlinie zu bringen." Kritischer äußerte sich Rob Enderle von der Giga Information Group: "Die Geschichte solcher Kooperationen läßt nichts Gutes erwarten - es ist schwierig, Produkte mit

unterschiedlichen Code-Basen zu verschmelzen."